Universum der Energie - Dinosaurierfahrt

Nur wenige Schritte von der Modernen lag im Themenbereich Frankreich die Urzeit, zumindest im Europa-Park. Beim Betreten des Expeditionscamp wurde der Besucher mit der Ausrüstung der Archäologen vertraut gemacht. Kurz drauf ging es schon in den Dschungel und man nahm in einer der Gondeln Platz. Hier begann die Reise in die Welt der Dinosaurier und der Urzeit. Neben friedlichen Pflanzenfressern stößte man auch auf zwei gefährliche Tyrannosaurus Rex sowie einen ganz heimtückischen Gesellen. Erst nachdem man alle Gefahren hinter sich gelassen hatte, konnte man die Dino-Zone wieder verlassen.

Zur Saison 2004 wurde das Basis-Lager umthematisiert. Der neu gestaltete Raum hatte den Weg zur Attraktion sehr aufgewertet. Der Film wurde weiterhin an die Wände projiziert. Die Attraktion selbst war eine Bahn mit dem bekannten Mack-Endlossystem, dass auch in der Geisterbahn des Parks verwendet wird. Dieses System war eine Gebrauchtanlage vom Spreepark, der die Anlage von der Konkursmasse des französischen Parks Mirapolis übernommen hatte.

Ab der Saison 2014 hörte man neben der "Geräusche Musik" nun auch eine Beschreibung der Dinosaurier während der Fahrt. Zudem wurde die Beleuchtung auf LED umgerüstet.

Das Gebäude, in der sich die Filmhalle befand, sah von außen wie ein schräg aufgeschnittener Siliziumkristall aus. Auf dem Dach befand sich eine Photovoltaik-Anlage. Die gewonnene Energie dieser Anlage wurde für die Sicherheitsbeleuchtung der Attraktionen "Universum der Energie" und "Eurosat" verwendet.

Diese Attraktion wurde nach der Sommersaison 2017 geschlossen und eröffnet 2018 wieder als "Madame Freudenreichs Curiosités".

Technische Daten
Eröffnet1994
Geschlossen2017

Kapazität

1200 Personen/h
Fahrzeit5:30 min
Anzahl der Gondeln67
Personen pro Gondel2

Hersteller

Mack Rides


Fotos