Atlantica SuperSplash

Portugal - Diese Attraktion des Europa-Park wurde nach nur 6 Monatiger Bauzeit im neuen Themenbereich Portugal gebaut. Eine Wasserachterbahn vom Typ SuperSplash der Firma Mack Rides aus Waldkirch. Der Eingang führt den Besucher, durch einen Schiffsrumpf, der in einer Werft darauf wartet fertig gestellt und dem Meer übergeben zu werden. Nachdem man diesen Verlassen hat, betritt man die portugiesische Zitadelle, die als Station fungiert. Als Soundtrack für Atlantica war man anfangs dem eindrucksvollen Kinohit des Jahres 2004 gefolgt und hatte ursprünglich einige Titel von "Pirates of the Caribbean" ausgewählt. Mittlerweile wurde dieser durch eine andere Musik ersetzt. Nachdem man die Warteschlage durchquert hat, wird man sich auf die vier Reihen ã 4 Personen aufteilen. In maximal 6 Booten können bis zu 16 Personen Platz finden und sich auf die Wellen des Atlantiks freuen. Jeweils 2 Passagiere werden mit hydraulischen Bügeln stufenlos gesichert. Während die Fahrgäste warten wirst du von Heinrich dem Seefahrer begrüßt, denn er wusste am besten, wie die Stürme vor Portugal zu durchqueren waren. Nach dem Beladen folgt der Aufstieg auf den mit 30 Meter höchsten Punkt. Somit ist Atlantica nach Silverstar und bluefire die dritthöchste Bahn im Europa-Park. Nachdem man das erste Plateau erreicht hat, wird man mit Hilfe von Reibrädern in eine Drehplattform gefahren. Gerade an diesem Punkt hat man den Eindruck, das Gefährt bewege sich geradewegs auf den schienenlosen Abgrund zu. Nach dem das Boot um 90° nach links gedreht wurde, wird es von weiteren Reibrädern wieder aus dem Teller gefahren und den ersten Rückwärtsschuss einer solchen Bahn hinab befördert. Bei eingeschränkter Sicht und einer Fallhöhe von 27 Meter kommt schnell ein Kribbeln im Magen auf.

Nach dieser Weltneuheit wird das Boot im 2. Drehteller wieder um 90° nach links gedreht und den finalen Schuss hinab befördert. Auch hier ist die Sicht durch das wuchtige 16 Tonnen schwere Boot so eingeschränkt, dass man die 4 Meter breite Schienen nicht sieht, sondern nur den unter sich plätschernden Wasserfall hört. Nach dem tiefen Sturz durchfährt das Boot zum ersten Mal den großen See und hinterlässt hier, dank besonderer Wasserschaufeln, eine eindrucksvolle Fontäne. Sofort danach beginnt ein weiterer Anstieg über den Airtime-Hügel. Hier geht es unter den Masten des gestrandeten Schiffes hindurch und die Segel sausen an den Köpfen der Fahrer vorbei. Sofort nach diesem Aufstieg und der negativen vertikalen Beschleunigung geht es mit einer riesigen Welle nochmals in den See. Dass du die Bahn nicht trocken wieder verlassen wirst, müsste Dir schon beim Anblick dieser Welle klar sein. Vor allem in der vorderen Reihe und auf den äußeren Plätzen bleibt kaum ein Auge trocken. Nach dieser Welle fahren die Boote vorbei an Kanonenschlägen wieder zurück in Richtung Festung. Durch ansteigende Reibräder, fährt das Boot sanft wieder in die Station.

Seit der Saison 2008 wurden speziell zwei Boote mit neuen Sitzen ausgestattet, die es Kindern ab bereits einem Meter erlauben bei der Fahrt auf Atlantica teilzunehmen.

Zum Saisonstart 2016 wurden im Atlantica-See 3 Delfine installiert.

© epfans.info

Technische Daten
Eröffnet2005

Kapazität

1.400 Personen/h
Geschwindigkeit80 km/h
Anzahl der Boote6
Personen pro Boot16

Streckenlänge

ca. 390 m
Max. Höhe32 m

Hersteller

Mack Rides

Wichtige Hinweise

  • Mindestalter: 4 Jahre

  • Mindestgröße: 1 m

  • Aus Sicherheitsgründen hat der Technische Überwachungsverein (TÜV) dem Europa-Park die Freigabe zur Beförderung von Menschen mit Gehbehinderungen und Blinden in dieser Achterbahn nicht gestattet!


Fotos