Casa da Aventura - Das Haus der Quipse

Portugal - Mitte Mai 2000 eröffnete in "Spanien" das Labyrinth der 100 populärsten Europäer. Schon 2003 wurde das Gebäude zu einem Kinderabenteuerhaus umfunktioniert und erhielt den Namen "Casa da Aventura". Das neue Äußere passte thematisch viel besser zum spanischen Themenbereich. 2005 wurde es dann Portugal zugeordnet. Die Spielwelt, welche abends extra für Hotelgäste länger geöffnet bleibt, stammt von der österreichischen Firma HPS - Play Company gebaut.

Das Konzept des früheren "Labyrinth der 100 Europäer" stammte von Künstler Tomi Ungerer. Das dreistöckige Labyrinth führte die Besucher an Bilder der populärsten Europäer sowie an verformten Spiegeln vorbei. Die hundert Auserwählten wurden von der Zeitschrift "Bunte" erkoren.

Im Casa de Aventura toben sich die Kids auf drei Etagen mit Röhrenrutschen, Rampen und unzähligen herunterfallenden Bällen aus.

Zum Saisonstart 2014 wurde das Haus leicht umgebaut und bietet nun auch einen Aufenthaltsbereich für die Eltern. Weiterhin wurde der Name angepasst und heißt seit 2014 "Casa da Aventura - Das Haus der Quipse"

Fotos