Pressekonferenz 2005

Am 17. März fand im Europa-Park die alljährliche Eröffnungspressekonferenz statt. Um 10 Uhr versammelten sich Presse, Partner und Freunde der Familien Mack sowie einige Fans im Hotel Colosseo. Mit Kaffee, Sekt und Snacks wurden wir zum Konferenzsaal "La Scala" gelockt, wo dann auch gleich die diversen Vorträge der Geschäftsleitung des Parks stattfanden. Das Hauptthema war dabei das 30-jährige Jubiläum des Freizeitparks. Geschichten, Fakten und schliesslich ein Geburtstagsfilm erinnerten an die Anfängen im Jahr 1975. Die neue Attraktion "Atlantica" sowie Portugal wurden nur am Rande erwähnt, denn wir würden die Bahn ja bald live testen können. Zum Abschluss dieser Runde kam Roland Mack auf die politische Lage in Europa und Deutschland zu sprechen und verglich sie mit dem Europa-Park. Nachdem die Anwesenden alle nötigen sachlichen Informationen erhalten hatten, konnte zum praktischen Teil des Tages übergehen... der Eröffnung von Atlantica.

Atlantica: Promi-Boot
Von ausserhalb des Parks aus gesehen ist die neue Bahn wahrlich keine Schönheit. Da machte man sich schon etwas Sorgen, wie das denn von innen wirken wird. Doch die Sorgen waren nicht berechtigt. Vor allem die Bäume und Büsche im Hintergrund der Bahn verdecken die Sicht auf den Stützenwald über dem Hotelparkplatz. Die portugiesische Thematisierung ist wieder mal sehr gelungen. Trotz den ?hnlichkeiten mit Griechenland, kommt in Portugal eine andere Stimmung rüber. Wenn der Park mit dem Themenbereich dort weiterfährt, wo er nun begonnen hat, kann man sich durchaus auf die Erweiterung freuen. Nun noch ein paar Worte zur Bahn selber. Die beiden Drops (erst rückwärts, dann vorwärts) machen richtig Spass. Auch die Befürchtung, man werde nicht nass, hat sich nicht bewahrheitet. Wer nass werden will, sitzt hinten aussen. Trotz momentan voller Bremsleistung der Magnetbremsen wird man schon recht nass... im Sommer wird`s also dann so richtig lustig. Die Einfahrten auf die Drehplattformen sind sehr langsam und langweilig. Man wartet mit Sehnsucht dass es endlich losgeht. Ansonsten ist Atlantica für das was es ist, nämlich ein SuperSplash, sehr funny und bietet mit aussergewöhnlichen Fahrelementen Sensationen für die ganze Familie.

Wir haben noch verschwiegen, dass wir nach den Vorträgen im Tagungsraum "La Scala" nicht direkt zu Atlantica gelaufen sind, sondern vor der "Via Rustica", der Unterführung vom Colosseo zum Park, einen Zwischenhalt vor einem wahrlich ungewöhnlichen Geburtstags-geschenk eingelegt haben. Der Schweizer Künstler Benno Schulthess hat den Familien Mack zum 30. Jubiläum des Europa-Parks den "Mack-Brunnen" geschenkt. Auf einer ovalen Schiene dreht eine riesige Chromstahlkugel im Vier-Minuten-Takt ihre Runden. Angetrieben wird die Kugel durch ein Wasserrad, welches ganz symbolisch mit 30 Sternen die 30 Jahre des Europa-Parks und mit acht Schaufeln die acht Mack-Generationen widerspiegelt. Nachts soll der Brunnen dann beleuchtet werden.

Der Europa-Park hat letztes Jahr im Confertainment-Bereich ein zweistelliges Umsatzplus erreicht. Logische Konsequenz daraus ist es, die Möglichkeiten für Tagungen im Europa-Park zu erweitern. Beim Haupteingang, neben dem Europa-Park-Dome, wurde das historische Spiegelzelt "Traumpalast" aus dem Jahre 1920 des Zirkus Roncalli aufgebaut. Diese Erweiterung im Confertainment-Segment ist gleichzeitig auch ein Blick "back to the roots" auf die Firmengeschichte der Mack Rides GmbH. Schliesslich begann das Unternehmen mit dem Bau von Wagen für Schausteller und Zirkusleute. Das 23eckige Spiegelzelt hat einen Durchmesser von 16,3 Meter und bietet Platz für rund 200 Gäste. Der Zugang ist direkt von aussen oder aber durch das Foyer des EP-Domes.

Natürlich haben sich im Park wieder zahlreiche weitere Kleinigkeiten geändert. So hat die Wildwasserbahn neue Boote erhalten. Sie haben mehr Wurzeln dran und sehen deshalb etwas wilder aus. Komplett erneuert wurde der Bodenbelag der Deutschen Allee. Auch dieses Jahr wurde an einigen Attraktionen renoviert und erweitert. Die Puppen der Old 99 Fahrt haben nämlich nun alle neue Kleidchen und auch in den Kamtschatka Airline Klub wurde weiter investiert. Diese Saison ist ein neuer Film zu sehen und in der Kabine wurden zusätzliche Effekte eingebaut. An vielen Ecken des Park sieht man frische Farbe wie beispielsweise im spanischen Themenbereich oder an der Schweizer Bobbahn.

Fotos