Feedback - Ecke

Thema: Attraktionen-Feedback

Hier kann man über viele Dinge rund um die Attraktionen schreiben z.B. über die Gestaltung der Warteschlangen oder die Thematisierung einer Attraktion. Diese beiden Beispiele sollen allerdings nur Denkanstöße sein. Was gefällt Euch? Wo habt ihr Verbesserungsvorschläge? ...

Wir sind an deiner Meinung interessiert, hier hast du nun die Möglichkeit deine Meinung mit uns und den anderen Fans zu teilen.

Du musst eingeloggt sein um ein Feedback abgeben zu können!

zurück zur Übersicht

Einträge der epfans.info - Besucher

Mypsilon - 14.10.2015 - 10:51
Wir fanden die Fahrt im Alpenexpress mit den VR-Brillen sehr lustig und super umgesetzt! Bei uns hat alles super funktioniert. Dass man sich zuerst ein Ticket ziehen muss, sollte besser, mehr, größer ausgeschildert sein, da viele Personen das nicht lesen ;)

Feline - 07.10.2015 - 23:52
VR-RIDE ALPENEXPRESS

Ich habe es jetzt auch ein paar Mal geschafft, den neuen VR-Ride zu testen und würde gerne meine Meinung dazu schreiben.

Pro:
Es ist ein absolutes Erlebnis! Nach der ersten Fahrt bin ich mit zitternden Knien und vollkommen sprachlos aus der so bekannten Bahn ausgestiegen. Ich fahre seit meiner Kindheit (immerhin 17 Jahren) den Alpenexpress und ich habe während der Fahrt mit Brille die Orientierung verloren. Genau das habe ich mir gewünscht, denn sonst hätte es keinen wirklichen Mehrwert gegeben.

Der Überschlag ist wahnsinn und sehr klug durchdacht. Durch die Länge der Kurve ist er schlicht perfekt platziert und bildet einen sehr starken Überraschungseffekt.

Die Synchronisation verläuft (meist) ohne Probleme, Realität und Fiktion verlaufen konturlos ineinander über.

Das Ziehen der Tickets war gut organisiert und strukturiert, sodass es bei uns keine Probleme gab. Auch die Abwicklung der Gäste erfolgte bei uns zügig, sodass wir nie länger als zehn Minuten warten mussten.

Der "Film" ist einfach genial, originell und detailgetreu. Die Farben sind (auch dank des gewählten Smartphones) klar und kontraststark, die Animation ansprechend und ... naja, süß halt ;)

Contra:
Bei meiner dritten Fahrt wurde die Synchronisation nicht ganz zu Ende geführt. Am Ende des "Films" drehte sich mein Blickfeld sukzessive nach rechts, ohne, dass mein Kopf diese Bewegung ausgeführt hätte. Dementsprechend landete ich mit stark nach links geneigtem Kopf im Bahnhof. Da ich recht empfindlich auf solche Veränderungen reagiere, war mir schlicht brechübel nach der Fahrt. Ich denke allerdings, dass dies an einem verfrühten Losfahren der Bahn lag. Meine Brille war einfach noch nicht fertig (was ich auch sagte, aber da war ich schon aus dem Bahnhof heraus).

Die Halterung der Brillen lösen sich. Sowohl bei meinen Eltern, als auch bei mir, hielten die Brillen nicht von selbst und verschwanden während der Fahrt immer weiter von der Nase. Somit mussten sie mit Schrecken festgehalten werden (wer will sowas schon im Flug fallen lassen).

Die anderen Gäste ohne VR-Brille mussten sehr lange warten, da das Einsteigen, die Synchronisation der Brille und die Fehler der Fahrgäste dabei recht lange dauern. Bei unserem ersten Mal nahm ein Kind seine Brille vor Beginn der Fahrt wieder ab und somit dauerte es ewig, bis wir endlich los konnten.

Teils wirkt das Personal überheblich. Wie oben schon gesagt, reagiert es nicht immer auf Fragen und "Beanstandungen". Das kann die Fahrt unangenehm machen (siehe oben).

Ab und an ruckelt das Bild während der Fahrt und am Ende blinkt über Schloss Balthasar ein schwarzes Dreieck auf (bei jeder Fahrt). Darauf achtet man allerdings nicht so viel, denn man ist einfach zu fasziniert von der "Welt", in der man sich kurzzeitig befindet.

Fazit:
Trotz aller Kinderkrankheiten ein absolutes Muss! Ich bin dem EP sehr dankbar, so etwas erleben zu dürfen und ich nutze den VR-Ride gerne immer wieder. Auch hier ist der EP wieder Vorreiter und Visionär. Abwechselnde Filme könnten helfen, dass keine Langeweile aufkommt (die sind allerdings in Planung und deswegen kein Kritikpunkt). Das Personal sollte besser geschult werden, um auf Probleme adäquater reagieren zu können. Außerdem sollte überlegt werden, wie man die Gurte der Brille besser und langlebiger festmachen könnte, damit sie bei der Fahrt nicht mehr aufgehen. Ein paar Kinderkrankheiten müssen wohl noch ausgemerzt werden, aber da mache ich mir beim Europapark keine Sorgen ;)

Chrisse - 28.09.2015 - 19:37
@Bookworm
Dass zwischen Tickethäuschen und Haupteingang fast keine Halloween Deko ist, das ist schon Absicht. Vor ein paar Jahren hatten wir da noch Deko. Leider wurde sie uns immer zerstört von den Besuchern des Oktoberfestes und Horror Nights. Da lagen die zertrümmerten Kürbisse auf dem Busparkplatz zerstreut oder auch im Dorf.

stark-mark - 28.09.2015 - 16:45
Bei unserem letzten Aufenthalt haben wir natürlich auch den VR-Ride getestet. Ich persönlich war davon hellauf begeistert. Durch die Brillen wird die Fahrt zu einem einmaligen und bisher wirklich nie erlebten Erlebnis. Es ist nur wirklich Schade, dass die Familie Mack von ihrem bisherigen Grundprinzip des einmaligen Eintritts weg geht. Bei einer kontinuierlichen Steigerung der Eintrittspreise sollte diese Neuerung (zumal eindeutig von Samsung gesponsert) mit im Preis inbegriffen bleiben. 4 € für eine Fahrt mit dem VR-Ride sind eindeutig zu viel, so viel würde nicht einmal eine vergleichbare Bahn auf dem Oktoberfest kosten. Des weiteren steigert dies nur noch weiter die Kluft einer 2-Klassengesellschaft. (siehe auch Expresspass bei den Horror Nights). Mir persönlich tun 4 € nicht weh. Jedoch beim typischen Beispiel einer 4-köpfigen Familie, schlagen 16 € zusätzlich zum Eintritt deutlich tiefere Löcher in den Geldbeutel. Zumal man nach einer Fahrt unbedingt nochmal möchte... :-)

Reisebraut - 27.09.2015 - 09:45
Es würde bestimmt viele Fans freuen, wenn über den Winter mal die Geisterbahn etwas mehr renoviert würde. Die einzelnen Neuerungen sind zwar gelungen, dennoch sind viele sehr veraltete Figuren dabei. Am langweiligsten ist die "Musikkapelle" am Schluss. Und bitte nicht wieder so eine "Lachfigur", die nach oben hüpft, das ist wirklich lächerlich! Ein bisschen unheimlicher könnte nicht schaden.
Dennoch, eine meiner Lieblingsbahnen.

Bookworm - 26.09.2015 - 20:08
Halloween:
Keine Kürbisse und Halloweendeko im Eingangsbereich, d. h. zwischen Tickethäuschen und Haupteingang. Das war heute sehr enttäuschend, weil es erstmals nix zu sehen gab. Im Park selbst war die Überraschung groß, dass sich Halloween weiter ausgedehnt hat als bisher üblich. Das war Klasse!

trist - 24.09.2015 - 09:56
Alpenexpress / Grottenblitz
seit es ihn gibt eine meiner Lieblingsbahnen. Bei allen gelungenen Neuerungen ist es auch in Ordnung, wenn ein Teil der Bahn ins digitale Zeitalter wechselt. Hoffentlich bleibt aber für uns Nostalgiker der Rest der Bahn wie er war.
Sehr ungut finde ich, dass für diese Neuerung ab 17.10. ein Fahrentgelt erhoben wird. Das ist ein Novum und gibt es bei keiner anderen Bahn. Ich hoffe, dass dies nicht ein Trendwechsel in der Politik des Parks einläutet. Das wäre schade.

Rednaxela - 30.08.2015 - 17:45
Traumzeitdome:
Anfänglich war ich von dieser Neuheit nicht begeistert. Nach dem ersten Besuch jedoch hat sich das geändert. Eine großartige Attraktion die sich der Europa Park da geleistet hat. Sogar mit Applaus der Gäste für die Maschine...

Kolumbusjolle:
Erstaunlich, dass eine Seesturm Bahn ein so tolles Erlebnis sein kann. Totale Aufwertung!!

Eurotower:
Auch hier wurde mit viel Liebe zum Detail eine in die Jahre gekommene Attraktion aufgefrischt. Sehr gelungen! Weiter so!

Whale Adventures - Northern Lights:
Endlich kann man diese Attraktion fahren ohne danach bis auf die Haut durchnässt zu sein. Die zwei neuen Indoorbereiche werten die Bahn zusätzlich enorm auf. Da ich nicht gerne komplett durchnässt aus einer Attraktion herauskomme ist diese "Entschärfung" aus meiner Sicht das Richtige gewesen. Jedoch habe ich auch schon diverse andere Personen reden hören, welche sich die alte Version zurückwünschen da man jetzt "so gut wie gar nicht nass wird".

Das Zeitkarussell:
Schöner Film mit gelungen Effekten. Die Filmsequenzen welche die Zeitreise selbst darstellen sind großartig und die Besuche in der Vergangenheit kurzweilig. Der Nachtkrapp stellt das Böse gut und kinderfreundlich dar. Dennoch, das Geheimnis von Schloss Balthasar hat mir etwas besser gefallen.

Blue Fire Züge:
Die LEDs an den Zügen sehen hervorragend aus. Bitte bei allen Zügen nachrüsten.

Monorail: Ich hatte das Vergnügen oder das Pech in der Monorail zu sitzen als eine der Bahnen einen Defekt hatte und stehen blieb. Alle nachfolgenden Bahnen sind aufeinander aufgefahren, da die Schiene nass und dementsprechend der Bremsweg länger war. Dieses Rammen war einerseits witzig andererseits auch schmerzhaft. Vielleicht ist es möglich, die Schiene etwas griffiger zu machen, dass auch bei Regen die Monorail sicher halten kann ehe es wieder zu einer Karambolage kommt.

sonny - 14.08.2015 - 00:18
Es ist immer wieder ärgerlich, dass wenige Besucher das Rauchverbot in den Wartebereichen ignorieren. Im Besonderen, wenn ich mit Kindern anstehe. Dass das Rauchverbot nicht durch die Mitarbeiter (auch noch) stets überwacht werden kann, verstehe ich. Ist ein Versuch mit auffälligen, dreisprachigen Schildern, am Eingang und entlang der Wartebereiche einen Versuch wert? Nach meiner Erfahrung betrifft es vor allem diese Wartebereiche:

Bluefire
Fjord Rafting
Silver Star (auf der Terrase)
Poseidon (Empore im Außenbereich)
Wodan (Singlerider und Außenbereich)
EuroMir.

Dass es sich um ein sehr emotionales Thema handelt, ist mir bewusst. Muss in den ausgewiesenen Kinderbereichen, im Abenteuerland, dem Märchenwald und vor Arthur das Rauchen gestattet sein?

sonny - 14.08.2015 - 00:00
Geisterschloss:
Schade, dass in Szene 2 der Buttler und die Hausdame nicht mehr funktionieren (Zittern). Diese Figuren sind richtig gut!

Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 
zurück zur Übersicht