Acapulco Todesspringer

1988 konnte man erstmals die Acapulco Todesspringer im Europa Park erleben. Im Acapulco Stadion konnten 2500 Personen das Programm verfolgen. Das Stadion stand 1988 dort, wo sich heute der Französische Themenbereich befindet. In der Saison 1989 wurde mit Eurosat der erste Teil des Französischen Themenbereiches eröffnet und somit musste das Stadion zum heutigen Standort des Eisstadions umziehen. Am neuen Standort konnte man die Springer von 1989 bis 1993 erleben. In der Saison 1994 waren die Acapulco Todesspringer im ehemaligen Delfinarium zu sehen. Dann verschwanden sie aus dem Parkbild.
1988 gehörten laut EP-Zeitung 15/1988 zum Springerteam "High-Diving-Eagles" 5 Männer und eine Frau. In der 30minütigen Show wurden Sprünge aus verschiedensten Höhen präsentiert. Man sprang in ein 3 m tiefes Wasserbecken. Zu den Highlights zählten der Massensprung und der Flammensprung. Beim Massensprung sprangen alle Springer gleichzeitig aus unterschiedlichen Höhen in das Wasserbecken. Für den Flammensprung zündete sich ein Springer an und sprang anschließend ins Wasser. Dabei war der Springer vor den Flammen und der Hitze von über 650 °C nur durch einen Jogginganzug aus Baumwolle geschützt.

Historischer Videoclip aus 1988:


Historischer Videoclip aus 1988:


Historischer Videoclip aus 1989:


Historischer Videoclip aus 1989:


Im Jahr 2010 wurde zum 35. Geburtstag des Europa-Parks mit der "High Diving Piraten Show" eine Art Come-Back der Todesspringer präsentiert, welche auch 2011 mit "Splish-Splash" fortgesetzt wurde. Entsprechende Shows gab es dann auch in den Folgejahren.

Fotos