Nicht nur die Silver Star

Europa-Park wartet in dieser Saison mit einer Menge neuer Shows und Darbietungen auf

Von unserem Redakteur Hubert Fetterer

RUST. Heute startet der Europa-Park in die neue Saison, und auch in diesem Jahr gibt es neben der neuen Super-Achterbahn Silver Star jede Menge neue Attraktionen.

Dies gilt beispielsweise für den Showbereich, wo 150 Artisten aus 22 Nationen engagiert sind. Täglich zwölf verschiedene Live-Shows mit einer Gesamtdauer von viereinhalb Stunden warten auf die Besucher, wie Jürgen Mack bei der Jahrespressekonferenz am Donnerstag erläuterte. Au?erdem bestreitet der Park wieder eine Vielzahl von Vorstellungen "au?er Haus", unter anderem beim Ball des Sports. Auch hinter den Kulissen arbeitet ein gro?er Stab von Regisseuren, Kostümschneiderinnen und so weiter an der gewohnten Perfektion der Darbietungen. Neues zu sehen gibt es auch im Eispalast und in der spanischen Arena.

Marketingleiter Engelbert Gabriel machte deutlich, dass der Park auch in dieser Saison Drehort für Sendungen praktisch aller deutschen Fernsehkanäle sein wird. 800 Gäste werden bei der Welcome-Party der Olympiateilnehmer von Salt Lake am 20. April erwartet. 100 Meter lang soll die Autogrammstra?e werden, entlang derer die Parkbesucher eine Widmung der Athleten ergattern können. Der Science-Day für Schüler, die Präsentation der Deutschen Tourenwagen Masters und vieles mehr gehören ebenfalls zum Jahresprogramm.

Landtagspräsident Peter Straub bezeichnete den Park als "Gütesiegel". Er freue sich, dass die neue Erschlie?ung, eine "längst fällige Investition", zur neuen Saison verbessert werden konnte. Der Park sei ein typisches Beispiel für Baden-Württemberg als "Land der mittelständischen Schaffer mit dem Bekenntnis zur Standorttreue".

Straub überreichte dem Zirkuspfarrer Heinzpeter Schönig für sein "Lebenswerk" die Medaille zum 50. Jubiläum des Landes Baden-Württemberg. Schönig war auch Wegbegleiter der jährlichen Künstlergottesdienste im Park.

© 2002 Badische Zeitung