Rekord auch im Winter

200 000 Besucher kamen in den Europa-Park/Jetzt weltweit grö?ter saisonaler Freizeitpark

Von unserem Redakteur Hubert Fetterer

RUST. Der Aufwärtstrend im Europa-Park hält an. 200 000 Besucher - rund 20 000 mehr als im vergangenen Jahr - nutzten die Winteröffnung. Damit kamen in der abgelaufenen Saison 3,55 Millionen Erlebnishungrige nach Rust und bescherten dem Park einen weiteren Rekord: Er ist jetzt der grö?te saisonale Freizeitpark der Welt.

Dass man nun im internationalen Ranking am bislang auf Platz eins gelegenen Sox Flags Great Adventure Park in New York vorbeizog ist für Park-Chef Roland Mack eine Bestätigung der klaren Ausrichtung auf hohe Qualität. Die Winteröffnung habe sich im zweiten Jahr als festes Standbein etabliert. Inzwischen seien auch andere deutsche Parks der Ruster Strategie gefolgt. Ein besonderes Zugpferd war auch, dass der Park ab 17 Uhr freien Eintritt gewährte. Was ursprünglich für die Bewohner der Region gedacht war, sprach sich auch im weiteren Umfeld bald herum. "Unser Gedanke war, dass die Leute nach Feierabend noch über den Weihnachtsmarkt bummeln und einen Glühwein trinken können", sagte Pressesprecherin Christine Wenz zur BZ. Da aber an manchen Tagen einige tausend Menschen vor den Toren um Einlass begehrten, will sich der Park im kommenden Jahr hier etwas anderes einfallen lassen.

Den Erfolg der Winteröffnung geschmälert hat der freie Eintritt keineswegs, so Wenz. Auf der anderen Seite kamen bei der Aktion "Frohe Herzen", für Behinderte beispielsweise, weniger Menschen als im vergangenen Jahr. Nach Angaben des Parks äu?erten sich die Besucher vor allem über die winterliche Stimmung und die zahlreichen Shows begeistert. Zahlreiche Achterbahnen wie der Matterhorn-Blitz oder die Euro-Mir waren trotz der kalten Witterung geöffnet, für die Kleinen gab es erstmals eine eigene "Winterworld" in einem 2500 Quadratmeter gro?en beheizten Zelt.

Auffallend war auch, dass in der Winterzeit der Altersdurchschnitt der Besucher höher ist als im Sommer. Familien inklusive Oma und Opa vergnügten sich in der Winter-Wunderwelt des Parks. Der Park öffnet wieder am 5. April seine Pforten. In der Zeit bis dahin wird es aber zahlreiche Veranstaltungen geben, darunter die ARD-Live-Sendung "Was passiert wenn. . ." am 18. Januar um 20.15 Uhr mit vielen Prominenten sowie die Wahl der Miss Germany am 25. Januar.

© 2003 Badische Zeitung