Spatenstich für neues Hotel - "Wir wollen ein Zeichen setzen"

Europa-Park-Geschäftsführer Roland Mack gestern beim Spatenstich für das neue Hotel/Bald Deutschlands grö?tes Hotelresort

Von unserem Redakteur Hubert Fetterer

RUST. Trotz der Rezession im Land investiert der Europa-Park rund 40 Millionen Euro in den Bau des neuen 1200-Betten-Hotels im italienischen Stil. Gestern Nachmittag war Spatenstich, im Frühjahr 2004 soll eröffnet werden.

"Wir wollen ein Zeichen setzen, weil wir an die Entwicklung dieses Standorts und des Standorts Deutschland glauben", so Parkchef Roland Mack. Und er machte deutlich, dass auch die mittelständischen Unternehmen der Region, vor allem in der Zuliefererbranche, von dem gro?en Investitionsvolumen profitieren. Bis zu 500 Handwerker werden in der Spitze auf dieser Baustelle arbeiten. 350 neue Arbeitsplätze entstehen im Hotel.

Mack ist zuversichtlich, dass sich der Kraftakt lohnt. Immerhin 1,4 Millionen Park-Besucher haben angegeben, dass sie in einem der Hotels übernachten würden, derzeit können dies gerade 200 000. "Wir haben eine gute Saison hinter uns", sagte Mack. Man wisse aber nicht, was bis zur Eröffnung des neuen Hotels am Standort Deutschland passiert. "Wir hatten jedoch auch in den beiden bestehenden Hotels von Anfang an überragende Auslastungen". Dabei stellte Mack mit Hinblick auf staatlich geförderte Projekte in Frankreich einmal mehr klar, dass der Europa-Park alle seine Investitionen ohne Subventionen stemme.

Bürgermeister Gorecky brachte die Stimmung in Rust auf den Punkt: "Wenn der Park baut, baut das Dorf mit", habe ihm einmal ein Hotelier gesagt. Und die derzeit laufenden Projekte beziehungsweise im Gemeinderat vorliegenden Anträge würden dies bestätigen. Rust sei bewusst und zielsicher den Weg zu einer Fremdenverkehrsgemeinde gegangen. In diesem Sinne wünsche er dem Park "nicht ganz uneigennützig" viel Erfolg.

Jürgen Mack verdeutlichte, dass von dem ?bernachtungskonzept auch die umliegenden Gemeinden immer mehr profitieren.

Dies dürfte sich auch dann nicht ändern, wenn nach der Fertigstellung des neuen Hotels der Europa-Park zusammen mit dem "El Andaluz" und dem "Castillo Alcazar" über das bundesweit grö?te Hotelresort verfügt. Die Nutzfläche beträgt rund 23 000 Quadratmeter.

© 2003 Badische Zeitung