Kulturorden für Roland Mack

Auszeichnung in Stra?burg

STRASSBURG/RUST (BZ). Europa-Park-Chef Roland Mack wurde am vergangenen Donnerstag mit dem hohen französischen Kulturorden "Chevalier dans l`Ordre des Palmes Académiques" ausgezeichnet. Damit ehrt die Regierung in Paris das gro?e Engagement Macks für die deutsch-französische Freundschaft.

"Roland Mack trägt durch seine Persönlichkeit au?erordentlich zum kulturellen Erbe Frankreichs bei", hei?t es in der Begründung des Ministeriums für Schul- und Hochschulwesen in Paris. Die Ehrung wurde von dem ehemaligen Minister André Bord in Stra?burg vorgenommen.

Bord hob den Willen zum internationalen Austausch junger Menschen hervor. Diese Begegnung vorwiegend Jugendlicher aus verschiedenen Nationen betreibe Mack in vorbildlicher Weise.

Der Orden "Palmes Académiques" ist bereits 1808 von Napoleon zunächst für Mitglieder der Universität geschaffen worden. 1866 wurde die Vergabe auf Personen au?erhalb des Lehrbetriebes ausgedehnt, die sich gro?e Verdienste um Erziehung, Bildung und Kultur erworben haben.

Mack bezeichnete die Ehrung als eine Auszeichnung, die er stellvertretend für alle Mitarbeiter des Europa-Parks entgegennehme. "Wir haben eine Vielzahl französischer Mitarbeiter, die gemeinsam mit Menschen anderer Nationalitäten Tag für Tag die Idee Europa mit Leben erfüllen."

Gerade die Auszeichnung des französische Staates für einen Deutschen sei von gro?er Bedeutung: "Ich freue mich, dass die französische Regierung unser Bemühen für die internationale Verständigung auf diese Weise würdigt." Freizeit und Kultur werden im Europa-Park vom ersten Tag an gro? geschrieben. Neben der reinen Unterhaltung spielen in dem Freizeitpark auch andere Aufgaben eine Rolle: Bekanntschaften knüpfen, Talente hervorheben, die Entwicklung von Jugendlichen fördern. Mack zitiert den französischen Schriftsteller Rabelais: "Ein Kind ist keine Vase, die zu füllen ist, sondern ein Licht, das angeknipst werden muss".

Roland Mack ist im Dezember vergangenen Jahres vom französischen Staatspräsidenten mit dem "Chevalier de l`Ordre National du Mérite" ausgezeichnet worden. Im April 2003 wurde Mack vom Europarat in Stra?burg zum "Sonderbotschafter für Familien" ernannt.

© 2003 Badische Zeitung