Die Flugsaison ist eröffnet

Gestern Abend landete die erste Boeing 737-300 mit 70 Fluggästen aus Wien für den Europa-Park

Von unserem Redakteur Bruno Kohlmeyer

Lahr. Es war 18.13 Uhr, als gestern Abend die erste regelmä?ige Chartermaschine der Fluggesellschaft Europe Airpost aus Wien mit Gästen für den Europa-Park auf dem Lahrer Flughafen aufsetzte. Damit ist die erste Saison des Freizeitparks in Verbindung mit dem Black Forest Airport Lahr (BFAL) eröffnet, sie wird bis Mitte August dauern. 70 Passagiere waren an Bord, die sich den Park bis wenigstens Donnerstag ansehen wollen.

Für Axel Grossmann, Geschäftsführer des Flughafens, und auch für Michael Kreft von Byern, Beauftragter der Geschäftsführung des Freizeitparks, sind damit anstrengende Wochen und und Monate zunächst einmal. ?Wir hoffen, dass die Dinge so aufgehen, wie wir sie geplant haben?, erklärt Kreft von Byern nach der Landung der rund 70 Fluggäste aus Wien, die mit einer Boeing 737-300, die bis zu 140 Gästen Platz bietet, gekommen waren. Die Maschine ist später leer nach Stra?burg geflogen, wo sie zu einer neuen Tour starten wird. Die Umlaufzeit in Lahr, also die Zeit zwischen Aussteigen der Passagiere, Entladen des Gepäcks, Reinigen der Maschine und Boarding der abfliegenden Passagiere wird künftig bei etwa 40 Minuten liegen. Also recht wenig Zeit. Innerhalb weniger Minuten hatten die Fluggäste aus Wien gestern Abend ihre Gepäckstücke wieder in Händen, sie wurden dann mit zwei Bussen der SWEG in Richtung Europa-Park gefahren. Die Abwicklung war erwartungsgemä? ohne jedes Problem. Auch, weil die Gepäckstücke für zwei Tage im Park natürlich eher klein waren.

Nach Angaben von Elke Günther, bei der BFAL fürs Marketing zuständig, liegt der Grundpreis für einen Flug mit einer ?bernachtung und Eintritt in den Park bei 289 Euro für einen Erwachsenen, fürs gleiche Angebot zahlen Fluggäste aus Gro?britannien 190 Pfund.

Die ersten regulären Fluggäste für den Europa-Park werden Lahr am Donnerstag verlassen, dann kommt man in einen Flugrhythmus, der Dienstag, Donnerstag und Sonntag als Flugtage vorsieht. Die Fluggäste kommen aus Wien, London (Flughafen Luton) und aus Manchester. Die Ankunftszeiten liegen werktags in den Zeitfenstern 10 bis 12 Uhr, und 13 bis 16 Uhr, zwischen 11 und 12 Uhr und um 16 Uhr etwa an den Sonntagen. Den Europa-Park-Gästen steht es im übrigen frei, wo sie übernachten wollen und wie viele Tage sie bleiben wollen. ?Für uns war das der Auftakt regelmä?iger Passagierflüge, der Europa-Park kann damit neue Potentiale für sich erschlie?en?, so Kreft von Byern gestern Abend.

© 2007 Badische Zeitung