Building Pegasus

2006 war das Jahr für eine weitere absolute Neuheit aus dem Hause Mack-Rides. Pegasus - das geflügelte Wappentier der Antike gab seinen Namen für den neuen YoungStar-Coaster.

Geschickt wurde die neue Bahn in die bestehende Poseidon-Wasserachterbahn integriert und ihre Strecke verläuft zum grö?ten Teil unterhalb derer Schienen. Der kleine, aber feine Coaster soll vor allem das jüngere und jüngste Publikum ab einem Alter von 4 Jahren und einer Körpergrö?e ab 100 cm ansprechen und ihnen die Tür in die Welt der aufregenden Achterbahnen öffnen.

In nur fünfmonatiger Bauzeit entstand ein YoungSTAR-Coaster mit einer absolut dynamischen Streckenführung, der die jungen und Junggebliebenen auf ihrer etwas knapp über 400 Meter lange Strecke zu einer rasanten Reise mit bis zu 65 km/h in die Welt der griechischen Mythologie entführt. Nachdem man mit einem der beiden in Betrieb befindlichen Züge in Form von trojanischen Streitwagen den Bahnhof, der in einem absolut stimmigen Design zum Rest der Anlage steht, verlassen hat, begibt sich die Pegasus unter Begleitungpassender Klanguntermalung auf eine Höhe von rund 15 Metern, um dann den mit 42° geneigten Firstdrop hinunterzusausen. Rasante Fahrfiguren, eine Kurvenneigung von bis zu 86° sowie eine absolut weiche Fahrt machen den Ritt nicht nur für die jüngsten zu einem reinen Vergnügen.

Bei der Bahn handelt es sich um eine absolute Neuentwicklung aus dem Hause Mack-Rides, die neben der herausragenden Optik für die Besucher ein Fahrzeug mit neuem, speziellen Einzelbügelsystem sowie ergonomisch geformten Sitzschalen präsentiert, sodass jede Reise auf neue zu einem Genuss wird.

Fotos