Weg in den Europa-Park ist geebnet

Gutachten untermauert Antrag auf Abrissgenehmigung für das historische Bauwerk von 1473 / Landratsamt ist für die Umsiedlung

VON UNSERER MITARBEITERIN JUTTA SCH?TZ

Kandern-Tannenkirch. Es tut sich was in Sachen denkmalgeschütztes Fachwerkhaus in Tannenkirch. Ein Antrag auf Abrissgenehmigung für das Haus "Im Winkel 4" ist jetzt gestellt worden. Sollte dem entsprochen werden kann das Haus im Europa-Park Rust wieder aufgebaut werden.

Die Park-Verwaltung hatte angeboten, das Haus aus dem Jahr 1473 fachgerecht abzubauen und in Rust im "Schlossparkareal" wieder aufzustellen, sofern alle Behörden dem zustimmen. Familie Weber, der das Haus gehört, hat jetzt darüber informiert, ein aktuelles Gutachten besage, dass es für die Familie unzumutbar sei, das Haus am Standort zu erhalten, da es für die Familie finanziell nicht möglich sei, das Haus wieder in seinen repräsentablen Originalzustand zu versetzen. Das Gutachten ist Bestandteil des Antrags auf Abrissgenehmigung, die die Bauherrschaft stellt.

Diese Abrissgenehmigung wurde beim Landratsamt in Lörrach beantragt, erklärte Planer Jörg Lin vom Baumanagment des Europa-Parks in Rust. Nun liegt die Entscheidung bei den Behörden - letztendlich wieder beim Denkmalschutz -, denn das Landratsamt hat bereits Zustimmung zu den Umsetzungsplänen signalisiert. "Alle Instanzen sind nun noch einmal zu durchlaufen, auch der Ortschaftsrat und der Gemeinderat sollen gehört werden", erläuterte Lin, der hofft, dass der Abrissantrag innerhalb von drei Monaten "durchkommt" und das histroische Gebäude im Park einen Platz findet und wieder für viele zugänglich wird.

© 2006 Badische Zeitung