Kabel 1 Reportage

K1 Reportage: Die Spa?maschine - Hinter den Kulissen eines Freizeitparks, Donnerstag, 01.09.2005.

Der "Europa-Park? in Rust ist mit seinen 70 Hektar Fläche und jährlich 3,7 Millionen Besuchern Deutschlands grö?ter Freizeitpark. 100 Attraktionen und Shows sowie 150 internationale Künstler sorgen dafür, dass sich jeder Besucher amüsiert. Hinter all dem steckt natürlich ein ausgefeiltes Konzept.

Jeden Tag produzieren knapp 3.000 Angestellte den Spa?. Die "K1 Reportage? blickt hinter die Kulissen dieser Spa?maschine. ?ber einen Zeitraum von zwei Wochen hat K1-Autor Christian Schene die Mitarbeiter des Parks auf Schritt und Tritt begleitet, auch dorthin wo nie ein Besucher hinkommt. Von der Kostümausgabe über die ersten Kontrollen der Achterbahn bis zum letzten Gang des Werkschutzes zeigt der Film, wie anstrengend es ist, täglich Spa? zu produzieren.

Die Arbeit der Schlosser und Elektriker im Park beginnt schon morgens um 6:00 Uhr. Lange bevor die ersten Besucher in den Park strömen, überprüfen die Mechaniker äu?erst penibel jedes Fahrgeschäft auf seine technische Sicherheit. So auch die Hauptattraktion in Rust, den "Silver Star? - Europas höchste Achterbahn. Bevor auch nur ein Besucher den atemberaubenden Ritt auf der Bahn antritt, wird jede einzelne Wagenrolle, jeder Bügel kontrolliert.

Zur gleichen Zeit erfolgt im Zentrallager die Warenanlieferung. Die Verantwortlichen haben weniger als drei Stunden, um die Warenanlieferung für das Essen im gesamten Park zu koordinieren. ?ber 50 Restaurants und Kleinimbisse werden von hier aus täglich mit etlichen Tonnen Nahrung versorgt. Wenn die Tore einmal geöffnet sind, geht es im Europapark richtig los. Dreimal täglich steht die Stuntshow - ein aufwändiges Gladiatorenspektakel mit echten Pferden - auf dem Programm. Die Schwerter sind zwar stumpf, doch die Verletzungsgefahr bei der Show ist sehr hoch, daher proben die Akteure vor und nach jeder Show. Auch wenn die Park-Sanitäter nur selten zu den Stuntmen gerufen werden, haben sie alle Hände voll zu tun. Fünf feste Mitarbeiter und in der Hochsaison einige Aushilfen sorgen im Park für die ärztliche Versorgung, denn irgendetwas passiert bei über 30.000 Menschen immer.

Vielen Dank an Christian Hoffmann der uns diesen Bericht inkl. Bilder zukommen lies.

Alle diese Bilder sind Ausschnitte aus der Kabel 1 Reportage. Die Rechte für das Bildmaterial liegen bei Kabel 1.

Fotos