König Arthurs Schwert - Arena 2010

Wie bereits in den vorangegangenen Jahren zeigt die 2010er-Show waghalsige Stunts mit und ohne Pferde, gespickt mit einer Portion Humor.
Die Vorstellung unter der Regie von Mario Luraschi dauert ca. 30 Minuten und wird von Merlin und Chico moderiert.

Figuren und ihre Darsteller:

Merlin, der Zauberer:HolleBolle / Wolf Fisher

Chico, der Hofnarr:

Stéphane Bulcourt

Die Hexe:

Die Reiter und Stuntmen:

(in wechslender Besetzung)
  • Lionel Dufourcq
  • Kevin Friess Antony
  • Ludovic Gortva
  • Loic Teutsch
  • Arnaud Garros
  • Karel Hanzalek
  • Martial Bergier
  • Christophe Clausier
  • Yann Cotte
  • ...

  • Gaukler und Artisten:

    (Artisten der Gruppe "Up Leon" in wechslender Besetzung)

    Inhalt der Geschichte: (Kurzversion)

    Excalibur, das magische Schwert, wird von einer bösen Hexe mittels schwarzer Magie dem "Schwarzen Ritter" übergeben. Dieser wird von Sir Arthus und dessen Reitern/Kämpfern in verschiedenen Szenen bekriegt, bis Arthus das Schwert an sich nehmen kann und rechtmä?iger König von England wird.


    Inhalt der Geschichte: (ausführliche Version)

    Der König von England, Uther Pendragon stie? sein magisches Schwert Excalibur vor seinem Tod in einen Fels. Nur dem wahren König von England würde es möglich sein, das Schwert aus dem Fels zu ziehen. Viele Männer haben es bisher versucht, doch noch keiner war erfolgreich. Der Hexe Morgana jedoch gelingt es durch schwarze Magie, das Schwert aus dem Stein zu ziehen und es ihrem Herrn, dem schwarzen Ritter Mordred, zu übergeben.

    Nachdem der Diebstahl des Schwertes von Merlin, dem Magier am Hofe des Königs von England, und Chico bemerkt wurde, ist es an Arthus, den ?beltäter zu finden und das Schwert zurückzuholen. Dazu rekrutiert er weitere angehende Ritter, welche sich in Geschicklichkeitsprüfungen zu Pferde (Lanze, Flammenspeer und Voltige) beweisen müssen.

    Zuvor wird er jedoch von einem unbekannten Ritter zum Duell aufgefordert, weil dieser ihn beschuldigt, das Schwert selbst gestohlen zu haben. Sie tjosten gegeneinander und Arthus gewinnt das Duell. Es stellt sich heraus, dass der Herausforderer niemand anderer ist als Lanzelot. Arthus verschont dessen Leben und Lanzelot gelobt, Arthus fortan zu dienen.

    Alle angehenden Ritter bestehen die ihnen auferlegten Prüfungen und werden auf der Tafelrunde von Arthus zu Rittern geschlagen. Sir Percival, Sir Gawain, Sir Galahad und Sir Lanzelot.

    Arthus nimmt sich eine Prinzessin aus dem Volke zur Frau, (Geneviève) die von Chico ausgesucht wird. Danach macht er sich auf die Suche nach dem Schwert, währendem Lanzelot die Burg und die Prinzessin beschützen soll. Der schwarze Ritter taucht auf und will die Burg einnehmen. Er fordert Lanzelot zum Kampf heraus. Die Beiden reiten gegeneinander, Lanzelot verliert das Duell und wird beim anschlie?enden Schwertkampf vom schwarzen Ritter umgebracht. Auch die anderen Ritter können die Burg nicht halten und der schwarze Ritter sieht sich schon als König von England. Da taucht Arthus wieder auf und fordert ihn zum Kampf um die Krone heraus. Der schwarze Ritter besiegt im Tjosten sämtliche anderen Ritter und reitet schlie?lich gegen Arthus. Die Beiden sind im Tjosten gleich stark und gehen anschlie?end mit Schwertern aufeinander los.
    Merlin merkt, dass der schwarze Ritter Excalibur an sich gebracht hat und unterbricht den Zweikampf. Danach müssen die Zwei auf der Tafelrunde einen Kampf auf Leben und Tod bestreiten. Als Arthur auf dem Rücken vor dem schwarzen Ritter liegt, sieht es fast so aus, als hätte dieser gewonnen, Arthur kann sich jedoch vor dem tödlichen Sto? retten und Excalibur steckt in der Tafelrunde fest. Der schwarze Ritter versucht, das Schwert wieder an sich zu nehmen, scheitert jedoch. Arthus zieht das Schwert heraus und tötet damit den schwarzen Ritter, der zurück in die Hölle geschickt wird. Daraufhin werden Arthus und seine Prinzessin zum König und zur Königin von England gekrönt...



    Die Show wird teilweise als "König Arthurs Schwert", teilweise jedoch auch als "König Arthus Schwert" bezeichnet. Wir konnten bisher nicht herausfinden, warum es zu der unterschiedlichen Namensgebung gekommen ist.

    Die nachfolgende Bilderserie stammt vom 29.03.2010:

    Fotos