An English Love - Globe-Show 2010

Englische Bands und ihre Musik haben die Welt verändert. Bei diesem Musical ?Made in Britain?, (inszeniert von Ulrich Grawunder) kann man sich in diese Welt reinträumen wenn Geschichten von Liebe, Sehnsucht und Verständnis erzählt werden, die mit den weltgekannten Hits der Beatles versehen sind.

Das Europa-Park Musical entführt seine Besucher in die Metropole von Gro?britannien, nach London. Ein Haus in der Petticoat Lane bildet dabei den "roten Faden" durch das knapp halbstündige Musical mit 12 Darstellern.
Wer zeitlose und einzigartige Unterhaltung sucht, ist in der Saison 2010 im Globe Theater richtig, wenn "Mr. Postman" zu Besuch kommt oder die Gedanken an "Yesterday" als Melodie erklingen.

Die Solisten:
O.J. Lynch, Gabriella Mezőfi, Marisa Jüni, Stephan Witzlinger
Alternativbesetzung: Annick Burger, Nicole Ciroth, Michael Knese, Markus Peters

Partnerakrobatik (Podest):
"Aphrodites Töchter" - Irina & Marina
Artist (Tücher) "Mr. Postman":
Nagy Ferenc Peter / Diego Goncalves

Die Tänzerinnen und Tänzer:
Europa-Park Showballett

Inhalt der Geschichte:

Ein Haus in der Petticoat Lane in London gehört der traurigen Mrs. Rigby (Gabriella Mezőfi), deren Beziehung gescheitert ist und deshalb zurückgezogen in diesem Haus lebt. Sie hat sich aus diesem Grund dazu entschlossen, das Haus zu verkaufen um einen Neuanfang zu wagen. Ihr Nachbar hat die Verkaufspläne bemerkt und vermittelt schlie?lich an ein befreundetes Paar.

Das junge Pärchen (Marisa Jüni & Stephan Witzlinger) das gerade eine erste gemeinsame Wohnung sucht wird dadurch auf das Haus aufmerksam.
Nach einem Besichtigungstermin wird das Haus verkauft und Mrs. Rigby organisiert ihren Auszug, bei dem Freunde und auch professionelle Möbelpacker (Europa-Park Showballett) unter der Leitung des Chefs (O.J. Lynch) helfen.
Das junge Paar ist glücklich über den Erwerb des neuen Hauses und schmiedet Zukunftspläne. Die beiden ziehen sich schlie?lich in den ersten Stock des Hauses zurück.

Als das Piano von Mrs. Rigby aus dem Haus gebracht wird, erwacht ihre ?Lebensfreude? ein wenig. Wenn sie am Ende aber dem jungen Pärchen endgültig den Schlüssel übergibt, übermannen Mrs Rigby doch die Gefühle und sie blättert in ihrem Fotoalbum um noch einmal die Stationen ihres Lebens (Dargestellt durch das "Duo Aphrodite") in diesem Haus Revue passieren zu lassen.

Der Möbelpacker erkennt die Traurigkeit von Mrs. Rigby und organisert deshalb für sie eine Abschiedsparty mit bunter Dekoration, leckeren "lebend frischen" Speisen und neuen Kleidern für sie. Sogar ein (Post-) Bote (Nagy Ferenc Peter / Diego Goncalves) kommt vorbei, der auf abenteuerliche Weise seine Briefe zustellt.
Im Laufe der ganzen Geschichte war es der Versuch aller beteiligten Personen zu zeigen, dass Liebe und Zuneigung das Wichtigste im Leben des Menschen ist.
Am Ende der Geschichte haben sich etliche Pärchen zusammengefunden. Selbst Mrs. Rigby scheint durch die ?berraschungsparty Sympathie für den Möbelpacker entdeckt zu haben...



Hinweis für Film- und Fotoaufnahmen:
Bitte beachten:
Bild- und Tonaufnahmen der Show sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht erlaubt!
Die hier gezeigten Bilder wurden von epfans.info mit Genehmigung des Europa-Park erstellt und dienen der allgemeinen Information über die Show. Eine weitere Verwendung der Fotos ist nicht zulässig!


Fotos