Euro Dance Festival 2010 - 18.02.2010

Endlich ist es soweit. Das lange angekündigte Euro Dance Festival hat am heutigen Donnerstag, den 18. Februar 2010 begonnen. Hunderte von tanzsportbegeisterten Besuchern nutzten bereits am ersten Tag das Angebot und legten atemberaubende Schritte und hei?e Schwünge aufs Parkett.

Das mit dem Parkett ist sogar wörtlich zu nehmen:
Der Europa-Park hat hierfür kräftig umgebaut. So wurden in einigen Restaurants und Bars sämtliche Tische und Stühle entfernt, um Platz für die Tänzer zu schaffen. Schon aufwändiger ist der provisorisch verlegte Parkettboden z.B. im Ballsaal Berlin oder in der EP-Arena (rotes Zelt). Geradezu meisterhaft wurde im Teatro dell` Arte eine komplette Tanzbühne aufgebaut, so dass man den Raum fast nicht wieder erkennt.

Wer nicht wei?, was das Euro Dance Festival eigentlich genau ist und wie es abläuft, dem soll diese Kurzübersicht ein wenig helfen:

Infos:
In 14 Veranstaltungsräumen in zwei Bereichen (EP-Dome/EP-Arena/Ballsaal/Teatro etc. und im Hotel Resort) werden während dem viertägigen Festival über 300 verschiedene Workshops angeboten. Nach dem Kauf einer Tageskarte oder dem 4-Tagesticket kann man das komplette Festivalgelände betreten und sich aussuchen, welche Einzelveranstaltung man besuchen möchte. Zu den einzelnen Workshops kann man einfach hingehen ohne vorherige Anmeldung. An jeder der 14 Locations finden täglich bis zu 6 einstündige Kurse statt. Hierbei fungieren weltbekannte Tanzlehrer, Spezialisten und Weltmeister als Trainer, welche den Besuchern die neuesten Trends oder au?ergewöhnlichsten Schritte zeigen. Die einzelnen Workshops sind in fünf Schwierigkeitsstufen eingeteilt, von "Beginner" über die Levels 1,2,3 bis zum Level 4 für Profis.

Die Klasse dieses Festivals zeigt sich daran, dass Spitzenleute von etlichen Teilen der Erde extra
zum Euro Dance Festival angereist sind, um hier als Trainer oder Choreograf zu agieren. So mancher Besucher kann am Ende der Veranstaltung mit Recht behaupten: "Ich habe mit einem Weltmeister getanzt..."

Damit sich die Festival-Teilnehmer rundum wohl fühlen hat der Europa-Park in Kooperation mit dem Veranstalter des Euro Dance Festivals (Gutmann-Events) ein ansprechendes Rahmenprogramm geschaffen:

Im Foyer des EP-Domes können die Besucher in der Mittagspause kleinere Snacks und Getränke zu sich nehmen. Für den grö?eren Hunger wird im Restaurant "Antika Roma" im Hotel Colosseo ein sehr leckeres Mittagsbuffet angeboten. Mobile Massage-Trupps helfen bei verspannten Rücken oder müden Fü?en und in der EP-Arena (rotes Zelt) gibt es eine "Tanzmesse" mit entsprechendem Sortiment.
Donnerstag, Freitag und Samstag wird weiterhin ein unterhaltsames Abendprogramm angeboten.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetpräsenz der Veranstaltung:
www.euro-dance-festival.com.

Die Bilder stammen vom Presserundgang am 18.02.2010:

Fotos