Pressekonferenz 35 Jahre Europa-Park - 07.07.2010

35 Jahre Europa-Park - Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Der Park lud daher auch heute wieder unzählige Presse- und Medienvertreter zur Pressekonferenz. Wir waren natürlich ebenfalls für euch vor Ort und haben einige Fotos mitgebracht.

Neben der neuen Partnerschaft mit UNICEF (genauere Infos hier) stand natürlich die Eröffnung des Europa-Park Historama im Vordergrund.

Das Historama anno 2010:

Gleich beim Betreten des Gebäudes gelangt man in eine modern gestaltete Ausstellung, welche die Firmengeschichte der Familie Mack mit allem was dazu gehört aufzeigt. Informationen über die Entwicklung und antike Stücke aus längst vergangenen Zeiten finden sich hier ebenso wie Modelle von diversen Bahnen oder aber auch Infos über unseren Fanclub.

Das ehemalige Drehtheater wurde komplett entkernt und von Grund auf neu gestaltet. Im Inneren befinden sich nun bequeme Stühle und man fühlt sich schon fast wie in einem Wohnzimmer.

Fazit: Jeder Fan und Parkbegeisterte sollte einmal einen Blick in das neu gestaltete Europa-Park Historama werfen. Das neue Ambiente wirkt optisch sehr ansprechend. Ob die ?normalen? Parkbesucher allerdings ebenso wie die wahren Fans an der Geschichte des Parks interessiert sind wird sich zeigen.

Historama Zahlen und Fakten
Museumsbereich
Austellungsstücke:
ca. 500 Exponate (z.B. Skizzen, Urkunden, Modelle, Kostüme, etc.)

Touchscreens:
7 Touchscreens

Besonderheiten:
Besucher können an den Touchscreeens interaktiv in die Geschichte eintauchen und selbst bestimmen, wie viel sie erfahren möchten

Drehtheater

Fahrt:
6 Bühnen á 3 Minuten (18 Minuten)

Kapazität:
3 mal 60 Personen (180 Sitzplätzen)

Kapazität pro Stunde:
700 Personen/h

Projektoren:
insgesamt 27 digitale Videoprojektionen, davon 12 beweglich

Laserprojektoren:
9 Laserprojektoren erzeugen 3D-Projektionen und räumliche Strahleneffekte

Allgemeines

Bauzeit:
die Bauzeit des gesamten Projekts betrug knapp 3 Monate

Farbe:
über 1000 Liter goldene Farbe wurden verbraucht

Dachplatten:
360 Dachplatten wurden eingesetzt

Wie auf der Pressekonferenz zu erfahren war, ist der Historama-Umbau noch nicht abgeschlossen. Bis 2011 sind noch weitere Umgestaltungsma?nahmen zu erwarten, insbesondere im Bereich des Restaurants und im Obergeschoss. Wie das Ganze einmal aussehen soll verraten vielleicht diese Konzeptzeichnungen:

Historama 2011?

Und noch ein Hinweis: Da viele Exponate im jetzigen Historama aus der ehemaligen Mack Ausstellung stammen, wurde diese bis auf Weiteres geschlossen. Auch die Eingangsschilder wurden bereits demontiert.

Ein Video über die Geburtstags-Pressekonferenz ist auf der Internetseite der Badischen Zeitung zu finden. Hier klicken.

Das gesamte epfans.info-Team bedankt sich an dieser Stelle beim Europa-Park für die Einladung zur Pressekonferenz und wünscht dem Europa-Park auch weiterhin viel Erfolg mit Deutschlands grö?tem Freizeitpark.

Fotos