Pressekonferenz Wintersaison 2012/2013 - 20.11.2012

15 Tage! Es waren nur 15 einzelne Tage, an denen der Europa-Park Zeit hatte, das gesamte Erlebnis-Resort vom orange-schimmernden Halloweenkostüm in ein winterlich, weißes Kleid umzuziehen.
Bei der Pressekonferenz am Dienstag, den 20.11.2012 konnten sich zahlreiche Medienvertreter ein Bild davon machen, dass der "Kleiderwechsel" durchaus geglückt ist.


So präsentierte der EP, was im badischen Rust in der Wintersaison 2012/2013 alles geboten wird:

Um es kurz und knapp auszudrücken: "Es ist gleich wie bisher. Nur besser!" Wir wollen damit sagen, dass es sämtliche Highlights der vergangenen Jahre auch in dieser Saison wieder zu besuchen, bestaunen und zu bewundern gibt. So ist das Riesenrad Bellevue genauso wieder am Start wie die ganzen anderen winterlichen Zusatzattraktionen wie Ski- und Rodelrampe, Eisbar Glaciar, die Skibobs für Kinder, die Wunderwelt für die kleinen Besucher im großen, roten Silverstar-Zelt, wie auch der Weihnachtsmarkt in der Deutschen Allee und vieles Andere mehr...

Da es die erste Wintersaison ist, in der das neue Hotel Bell Rock existiert, wurden auch hier die Presseverteter empfangen. Der erste Programmpunkt auf der Tagesordnung der Pressekonferenz war ein kurzer Besuch in der Leuchtturm-Suite "Ahoi Heimat", die vom regional ansässigen, aber weltbekannten Künstler Stefan Strumbel hier für den Europa-Park exklusiv gestaltet wurde. Der Künstler selbst war für diese Besichtigung eigens in seine Suite "eingezogen" um einige Erklärungen abzugeben und Fragen zu beantworten.

In der Bar "Spirit of St. Louis" begrüßte schließlich Herr Roland Mack seine eingeladenen Gäste bei einer traditionellen neu-englischen Tea-Time und gab einen kurzen Überblick über das Programm am Nachmittag wie auch über die Institution Europa-Park und seine Besucher.

EP-Werbeclip Wintersaison 2012:


Bei der Winter-PK 2012 wurde ein Schwerpunkt auf das Showangebot des Europa-Park gelegt, denn direkt im Anschluss machten sich die Gäste auf den Weg zum EP-Express, der in Richtung Eisshow fuhr. Während der vom Pressesprecher Herr Dr. Volker Klaiber moderierten Fahrt über das Gelände war es möglich die unzähligen Lichter zu bewundern, die nun die nächsten Wochen den Himmel über Rust ein klein wenig heller erscheinen lassen.
Damit nicht nur der Himmel strahlen kann, sondern auch das umweltbewusste Gewissen, folgte die Erklärung, dass nun weitgehend flächendeckend moderne und stromsparende LED-Leuchtmittel zum Einsatz kommen. Alleine der Austausch der tausenden von Lichtern am Riesenrad Bellevue sorgt dafür, dass hier über 80% Stromersparnis möglich sind.

Nach der Präsentation eines Auszuges aus der Eisshow "Surpr`Ice - Das Ticket zum Weihnachtsmann" folgte ein kurzer Fußmarsch in die deutsche Allee zur Vorstellung des neuen Shops für Schwarzwaldmode und Accessoires, welcher in den letzten Wochen der Halloweensaison hier eröffnete.

Gestärkt durch einen Glühwein ging es schließlich wieder zurück in den Italienischen Themenbereich zum Theatro Dell` Arte. Dieser festlich anmutende Saal war die ideale Örtlichkeit für die große Rede von Herrn Roland Mack über seine Zeit als IAAPA-Präsident. (Weltverbandes der Freizeitindustrie) Das Amt hatte er seit November 2011 inne bis er vor einigen Tagen in Orlando, Florida turnusmäßig diese Position an seinen Nachfolger übergab.

Neben den traditionellen Dankesworten an seine Familie und die Mitarbeiter, die das Produkt Europa-Park mittragen und mit(er-)leben, präsentierte Herr Mack erstmalig die "Kulturbilanz" des Parks in Form einer eigens hierfür hergestellten 110-seitigen Publikation.


Das Werk beinhaltet einige Fakten zum sozialen Engagement des Europa-Park sowie zahlreiche Artikel, Berichte, Fotos und Hintergrundinformationen zu den Aktionen und Veranstaltungen mit karitativen Wurzeln.
Wir können diese dicke Broschüre bzw. dieses kleine Büchlein (wie immer man es auch nennen will) nur wärmstens empfehlen, um einen Einblick zu erhalten über die Bedeutung des Parks jenseits von Achterbahn und Zuckerwatte.

In diesem Zusammenhang richtete auch Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Friedhelm Beyersdorf vom Universitäts-Herzzentrum Freiburg/Bad Krozingen als Kooperationspartner des Europa-Park im sozialen Bereich noch einige Worte an das Publikum, bevor (wie oben schon erwähnt) ein weiteres Show-Highlight vorgestellt wurde. Ein Auszug aus der abendlichen Dinnershow "G`lamour" machte Appetit auf einen vollständigen Besuch dieser Veranstaltung, welche bis Anfang Februar als Einzelpersonen oder auch als Guppenveranstaltung gebucht werden kann.
(Weitere Informationen unter www.europapark.com/dinnershow")

Wir danken dem Europa-Park, dass wir bei dieser Präsentation dabei sein durften und wünschen allen erwarteten 500.000 Park- und Resort-Besuchern eine schöne Zeit im "Winterwunderland Europa-Park".


Wir verzichten an dieser Stelle auf die Nennung der gesamten Einzelheiten zur diesjährigen Wintersaison in Bezug auf Anzahl der Weihnachtsbäume, Lichterketten etc.

Hier lediglich noch die Neuheiten, bzw. Besonderheiten 2012/2013:

Neu in der Wintersaison 2012/2013:

► Das historische Salon-Karussell "Eden Palladium"
► Tägliche Show "Russischer Winterzauber" in der weihnachtlich geschmückten "GAZPROM Erlebniswelt - Abenteuer Energie" mit traditionellem russischem Tanz und Live-Gesang
► Erweiterte Ausstellung "VROOAR!" in der Mercedes-Benz Hall über Michel Vaillant
► 3D-Projektionen auf der Fassade des Fjord-Restaurants im Skandinavischen Themenbereich und dem Tempel des Poseidon im Griechischen Themenbereich
► Selbstverständlich wurde auch das Riesenrad Bellevue wieder im portugiesischen Themenbereich platziert


Fotos

Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare schreiben zu können!
wagenh: 23.11.2012 - 10:25
Findet denn in dieser Wintersaison wieder ein Zirkus statt?

Antwort von epfans.info: Ja es findet wieder eine Zirkus-Revue im original Zirkuszelt auf dem Festival-Gelände statt.