epfans.info vor Ort - 17.09.2013

Auf der „Arthur“-Baustelle wurde gestern der letzte große Baukran demontiert. Ab jetzt wird nur noch mit mobilen Kränen gearbeitet, wie z.B. heute. Am Morgen kam eine LKW Lieferung aus Waldkirch mit schwarzen Schienenelementen. Das Dach wird langsam auch Stück für Stück geschlossen. Morgens war noch ein Dachstück hinter dem rechten Teil der Mitarbeiterwohnungen offen und am Abend war es verschlossen.

Im Preview-Zelt von „Arthur“ wurde vor einigen Tagen das Modell ein bisschen mehr geöffnet, wie man bereits im Web an anderen Stellen lesen konnte. Wir haben für euch nun auch ein paar Fotos davon mitgebracht.

Auch der Schienenschluss von „Arthur“ wurde in den letzten Tagen gebührend gefeiert.

Pressefoto vom Schienenschluss (© Europa-Park)

Nicht nur im Park sondern auch im EP-Resort sind die ersten Kürbisse aufgetaucht. Am Ufer der Elz vor dem Bell Rock steht wieder die Kutsche wie im vergangenen Jahr. Vor dem Brunnen am Eingang des Bell Rock liegen im Blumenbeet ebenfalls Kürbisse.

Die neue CD zu den diesjährigen Horror Nights ist seit 13. September im Presswerk.

CD


01) MY APOCALYPSE 4:38
02) I AM AN ANIMAL 3:12
03) INTERLUDE 1:45
04) VIRUS 4:12
05) LOST IN THE HAZE OF A Dream 4:25
06) BAD Clown 4:14
07) SWALLOW THE SUN 5:13




Fotos

Update vom 18.09.2013:
Vor einigen Tagen berichteten wir, dass im Laufe der Saison der Wickelraum an der Info am See komplett erneuert wurde. Im gleichen Design präsentieren sich weitere Wickelräume im Park. Auch der Raum am Haupteingang und der in der Welt der Kinder begrüßen den Parkgast im „Quipse“-Design. Der Wickelraum am Haupteingang hat zwei Wickelplätze und der in der Welt der Kinder einen.

Die Halloween Vorbereitungen im Park schreiten weiter voran. Heute wurde wieder die Holzhütte, in welchem zu Halloween Souvenirs verkauft werden und im Winter ein Imbiss vom Weihnachtsmarkt betrieben wird, aufgestellt. Außerdem beginnen die Aufbauarbeiten der Spinneninsel im englischen Themenbereich. Die Tages und die Horror Night Maze „The Villa“ lockt auch bereits mit ihrem Eingang :-). Bei Poseidon wird in diesem Jahr für die Horror Night Maze auch die obere Etage der Warteschlange teilweise mit genutzt. Es sind die typischen schwarzen Wände dort von der Taverna Mykonos aus gut erkennbar.

Auf der „Arthur“ Baustelle wurde weiter fleißig an der neuen Brücke gearbeitet.

Fotos