Presserundgang 'Neuheiten 2016' - 13.05.2016

Einige Wochen nach Saisonstart konnten nun bei einem Presserundgang am 11. Mai 2016 in einem weiteren Schritt der Öffentlichkeit einige interessante neue Projekte im Europa-Park vorgestellt werden:

- Eröffnung Schellen-Ursli-Haus:



Das neue zweistöckige Gebäude ergänzt nun den Schweizer Themenbereich und wurde passgenau unter der Auffahrt der Schweizer Bobbahn platziert. Darin sind die original Requisiten sowie die große Glocke aus dem erfolgreichen Kinofilm "Schellen Ursli" zu sehen. Das Haus ist nicht nur reine Kulisse, sondern bildet fortan auch den neuen Zugang bzw. Eingangsbereich zur Schweizer Bobbahn.

- Neuer Kinderfilm in der Grimm-Bibliothek

Im Märchenwaldkino (Grimm-Bibliothek) dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Abenteuer freuen. Im neuen Retro-Filmerlebnis von MackMedia „Die Rettung des Märchenwaldes“ nimmt es Ed Euromaus erneut mit seinem Widersacher, dem Nachtkrabb, auf. "Retro" deshalb, da die Figuren entgegen dem neuen 3D-Erscheinungsbild von Ed Euromaus wieder im klassischen Design des (ehemaligen) Euromaus-Zeichners Christoph Härringer erschienen sind:

„Die Rettung des Märchenwaldes“
© Europa-Park


- Neues Restaurant "Spices - Küchen der Welt"

Ab sofort ist es eröffnet, das neue Restaurant "Spices". Das neues Spezialitätenrestaurant für den Parkbetrieb und für Abendveranstaltungen startet seinen Betrieb mit "indischen Wochen" bis in den Juli hinein. Die stimmige Innenausstattung sowie eine gemütliche Außenterrasse laden zum verweilen ein.
Die auf den Bildern zu sehenden Tänzer sowie die Schlangen-Lady Lantana gehörten jedoch ausschließlich zur Pressekonferenz und sind im Alltagsbetrieb leider nicht anzutreffen...

Infotext "Spices": (© Europa-Park)
Kulinarische Weltreise im Europa-Park
Restaurant „Spices“ verzaubert mit exotischen Genüssen
Ob fruchtige Currys, Bobotie, ein südafrikanischer Auflauf oder das brasilianische Nationalgericht Feijoada – auf diese und viele weitere internationale Spezialitäten dürfen sich Genießerherzen ab sofort in Deutschlands größtem Freizeitpark freuen. Das neue Restaurant „Spices – Küchen der Welt“ entführt die Besucher mit kulinarischen Leckerbissen in viele exotische Länder der Welt. Den Auftakt macht das Land der Gewürze – Indien.

Das neue Restaurant „Spices – Küchen der Welt“, das im Abenteuerland direkt neben dem Colonial House angesiedelt ist, überrascht Liebhaber exotischer Genüsse mit einem kulinarischen Geschmacksfeuerwerk.
Abwechselnd zu den Jahreszeiten verändert sich dort auch die Speisekarte. In diesem Jahr startet die Reise in Indien, dem Land der Gewürze. Weiter geht es im Sommer nach Afrika und schließlich auf den südamerikanischen Kontinent.
Im Vordergrund stehen die abwechslungsreichen Küchen der Welt mit den landestypischen Produkten, Gewürzen und Rezepten. Viele Gerichte werden frisch vor den Augen der Gäste in einem Front-Cooking Bereich zubereitet. Die Rezepte und Kreationen stammen von einheimischen Köchen der jeweiligen Länder, die auch teilweise zur Unterstützung im Europa-Park zu Gast sind.
Kulinarische Genussreise: Indien – Afrika – Südamerika Aromatisch, farbenfroh, würzig bis scharf und vielfältig – die indische Küche bietet vom 11. Mai bis 17. Juli Exotik pur! Ob ein pikantes Chicken Curry, eine Samosa Veggie Plate, ein Tandoori oder Mango-Lassi, „Spices – Küchen der Welt“ lässt keine Wünsche offen. Feinste Gewürze wie Kurkuma, Kardamom und Koriander unterstreichen die kreative und raffinierte Zubereitung der Speisen und verleihen damit den inspirierenden Geschmack Südasiens.
Ab dem 18. Juli bis Mitte September sorgen die Gastköchinnen Anita Roux und Maggie Sekepane für afrikanisches Flair im Europa-Park. Feinschmecker können sich hier auf eine Geschmacks-Safari der besonderen Art begeben. Die Küche des Schwarzen Kontinents ist für ihre Vielfalt bekannt, die an
Gewürzen und Kräutern nicht spart. Vereint werden die Aromen aus zahlreichen Kulturen. Auch Fleischgerichte aller Art sind ein wichtiger Bestandteil der afrikanischen Esskultur. Als weiteres Highlight findet vom 20. Juli bis 28. August täglich ab 18 Uhr das „African Food Festival“ statt.
Ab Mitte September hält die Kulinarik Südamerikas Einzug in das „Spices“. Die Küche ehemaliger Kolonien, wie die der Spanier und der Portugiesen, hat viele Rezepte des Kontinents maßgeblich geprägt. Ob der typisch brasilianische Eintopf aus schwarzen Bohnen, Speck, Fleisch und Wurst, die
Feijoada, ein feuriges Chili con carne oder aber ein zartes argentinisches Rindersteak – auch hier können die Gäste eine Vielzahl exotischer Leckerbissen testen.


Fotos